Spengler Cup - Spieltag 4

29. Dezember 2020

Angebot merken

Die 94 Jahre des Turniers

Der Davoser Arzt Dr. med Carl Spengler – Sohn von Dr. Alexander Spengler, der den Grundstein für den Kurort Davos gelegt hatte –, war ein begeisterter Anhänger des 1921 gegründeten HC Davos. Im Bestreben seinen Klub zu unterstützen, gleichzeitig aber auch mit sportlicher Kontaktaufnahme die durch den Ersten Weltkrieg verfeindeten Nationen wieder zusammenführten, stiftet er auf Weihnachten 1923 einen Wanderbecher. Er will damit – so heisst es in der Stiftungsurkunde – den einst feindlichen Nationen Gelegenheit bieten, im friedlichen Kampf ihre Kräfte zu messen und sich kameradschaftlich die Hand zu reichen.

Den detaillierten Spielplan werden wir in Kürze kommunizieren.

Leistungen

  • Fahrt in der Comfort Class nach Davos
  • Tickets Ihrer Wahl


Preise werden in Kürze kommuniziert.

Es ist möglich nur die Carfahrt zu buchen (ohne Ticket)!

Kinderpreise bis 16 Jahre!

Ab 10 Personen holen wir Sie gerne an Ihrer Wunschdestination ab. Alle normalen Zustiegsmöglichkeiten finden Sie im Buchungsformular.

Auf Anfrage können wir für Gruppen spezielle VIP Pakete buchen. Alle Informationen unter Tel. 062 916 50 50

Termine | Preise | Onlinebuchung

  • 09.00 Uhr Abfahrt ab Roggwil (Carterminal). Die genauen Zeiten Ihres gewählten Abfahrtsortes können Sie der schriftlichen Buchungsbestätigung entnehmen
  • Fahrt entlgang des Walensees - Sargans - Landquart - durchs Prättigau nach Davos
  • Unterwegs Stopp für einen Kaffeehalt
  • Freier Aufenthalt in Davos nach der Ankunft
  • Rückfahrt im Car direkt nach Ende des Abendspiels


Teilnehmende Mannschaften am Spenglercup 2020

HC Ambri Piotta
Die Biancoblu kehren im Dezember nach Davos zurück, der HC Ambri-Piotta hat die Einladung des Spengler Cup-OK angenommen. Nach dem begeisternden Auftritt des HC Ambri-Piotta im vergangenen Jahr war es ein grosser Wunsch des Spengler Cup-OK, dass die Leventiner auch 2020 am Traditionsturnier teilnehmen. Nun haben die «Biancoblu» die Einladung angenommen. Gänsehautstimmung mit ihren emotionalen Fans, tolle sportliche Auftritte der Mannschaft und ein fast perfektes Ende - an den HC Ambri-Piotta erinnert man sich beim Spengler Cup gerne zurück. Die erste Teilnahme der Leventiner hat weitherum Spuren hinterlassen. Der Kultverein aus der Leventina wurde 1937 als erster Tessiner Eishockeyverein gegründet. Rund 13 Jahre später spielte die Mannschaft erstmals in der Nationalliga A und gewann 1962 den Schweizer Cup. In der jüngeren Vergangenheit hat sich der Club noch mehr auf seine Wurzeln besonnen. Mit Headcoach Luca Cereda und Sportchef Paolo Duca erreichten die Leventiner, nach einigen mageren Jahren, 2019 wieder die Playoffs und nahmen im letzten Dezember erstmals und sehr erfolgreich am Spengler Cup Davos teil.

HC Sparta Praha
Mit dem HC Sparta Praha nimmt 2020 nicht nur einer der ältesten, bekanntesten und populärsten Eishockeyclubs aus Tschechien am Turnier teil, sondern auch ein zweimaliger Spengler Cup-Champion. Aus dem 1903 als Bandy-Abteilung des Sportverein Sparta Prag gegründeten Verein, ging 1909 ein eigenständiger Eishockey-Club hervor. Ab 1936 bis zu ihrer Auflösung 1993 spielten die Prager in der höchsten tschechoslowakischen Spielklasse, mit Ausnahme der Saison 1950/51. Vier tschechoslowakische Meisterschaften errang Sparta in dieser Zeit, zwei Mitte der 1950er Jahre und zwei Anfang der 1990er Jahre. In der eigenständigen tschechischen Liga feierte Sparta bislang vier Meistertitel, 2000, 2002, 2006, 2007. Es ist in diesem Jahr bereits die 10. Teilnahme am Spenglercup.

HC KooKoo
Aus Kouvola im Süden Finnlands wird KooKoo in der Altjahreswoche an den 94. Spengler Cup nach Davos reisen. Das Spengler Cup-OK freut sich, dass einmal mehr auch ein finnisches Spitzenteam zu Gast sein wird. Die 1965 gegründete Mannschaft spielt seit der Saison 2015/16 wieder in der höchsten finnischen Liga. Zuvor waren sie in der «Mestis», der zweithöchsten finnischen Liga tätig und wurden dort 2014 Meister. Nach dem Aufstieg brauchte KooKoo wenig Anlaufzeit, um sich in der höchsten finnischen Liga, der Liiga, zu etablieren. In der vergangenen Saison spielte die Mannschaft eine sehr gute Qualifikation und erreichte als Fünfte die Playoffs problemlos - lediglich neun Punkte fehlten auf den zweiten Platz. Der Corona-Virus verhinderte, dass KooKoo seine gute Saison in den Playoffs bestätigen konnte. Mit KooKoo stösst ein interessantes, junges Team mit einem modernen Spielsystem ins Hauptfeld dazu. Das Spengler Cup-OK freut sich, dass die hervorragende Partnerschaft mit den finnischen Vertretern bestehen bleibt.

AK Bars
Mit der Verpflichtung des russischen KHL-Vertreter AK Bars gelingt dem Spengler Cup-OK ein regelrechter Coup. Die russische Topmannschaft gehört zweifellos zu den besten Teams Europas. Als Turnier-Neuling reist AK Bars aus der Stadt Kasan im Südwesten Russlands nach Davos. Die Mannschaft war aber schon im letzten Dezember beim KHL-Derby in Davos zu Gast und hatte sich danach intensiv um eine Teilnahme am Spengler Cup bemüht. Die KHL-Spitzenmannschaft aus der Hauptstadt der halbautonomen Republik Tatarstan kann ein beeindruckendes Palmarès vorweisen. AK Bars gewann 2009, 2010 und zuletzt 2018 den hochdotierten «Gagarin-Pokal» für den Gewinn der KHL-Meisterschaft. Dank diesen Erfolgen dürfte der russische Hochkaräter zu den grossen Turnierfavoriten zählen. Die 1956 gegründeten AK Bars bewiesen auch in der vergangenen Spielzeit, dass sie zu den besten Mannschaften in der KHL gehören. Mit 93 Punkten aus 62 Spielen gewannen sie souverän die Qualifikation der «Eastern Conference». Mit einem «Sweep» eliminierten sie im Achtelfinale der Playoffs Neftekhimik und wären im Viertelfinale auf die Spengler Cup-erprobte Mannschaft von Salavat Yulaev UFA getroffen. Allerdings wurden auch die KHL-Playoffs noch vor Beginn dieser Serie aufgrund der Coronapandemie abgebrochen.

Team Canada
Seit 1984 spielt das Team Canada am Spengler Cup, zurzeit folglich zum 36. Mal in Serie. 24 Mal erreichten die Kanadier den Final, 16 Mal gewannen sie die Siegertrophäe. Mit 16 Turniersiegen ist das Team Canada nun alleiniger Spengler-Cup-Rekordgewinner. Der Spengler Cup ist in Kanada sehr populär. Es ist Weihnachtszeit. Da schauen zuhause in Kanada alle die U20-WM und den Spengler Cup. Aber auch für die kanadischen Spieler, die auf der ganzen Welt sind, ist das Turnier ein sehr grosser Event. Jeder will für Kanada spielen und trägt mit Stolz das Ahornblatt auf dem Nationaltrikot.“

HC Davos
Die Gründung des heutigen Hockey Club Davos (HCD) geht auf das Jahr 1918 zurück. Damals ergriff Dr. Kurt Wüest die Initiative, einen Schüler- und Gästeclub zu gründen. Für diesen Club wurde an der Stelle des heutigen Eisstadions Anfangs des 20. Jahrhunderts das offene Spielfeld erstellt.

Der HCD ist mit 31 Schweizermeister-Titeln Rekordmeister.

Unsere Leistungen
  • Fahrt in der Comfort Class nach Davos
  • Tickets Ihrer Wahl


Preise werden in Kürze kommuniziert.

Es ist möglich nur die Carfahrt zu buchen (ohne Ticket)!

Kinderpreise bis 16 Jahre!

Ab 10 Personen holen wir Sie gerne an Ihrer Wunschdestination ab. Alle normalen Zustiegsmöglichkeiten finden Sie im Buchungsformular.

Auf Anfrage können wir für Gruppen spezielle VIP Pakete buchen. Alle Informationen unter Tel. 062 916 50 50